Kokos-Curry

mit Langnese Wildblütenhonig

1
Mit deinen Liebsten teilen:
Schwierigkeitsgrad Einfach
Minuten Gesamtzeit
Minuten Zubereitungszeit
582
kcal pro Person

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Youtube.
Mehr erfahren

  • 2 EL Langnese Flotte Biene Wildblütenhonig

  • 1 EL Senfkörner

  • 1 EL Kurkuma

  • 2 EL Garam Masala

  • 100 g Cashewkerne

  • 4 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Zitrone

  • 1 Dos. Kokosmilch (400 g)

  • 1 Dos. Kichererbsen – abgetropft

  • 1 Brokkoli

  • Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken

1

Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und in kochendem Salzwasser etwa 5-10 min. bissfest kochen. Er sollte noch schön knackig und grün sein.

2

Die Röschen unter kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und erst kurz vor dem Servieren unter das Curry mischen.

3

Die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, von der Wurzel befreien und fein würfeln.

4

In einem großen Topf bei mittlerer Hitze den Langnese Flotte Biene Wildblütenhonig. aufschäumen lassen und Zwiebeln, Knoblauch, Senfkörner, Kurkuma und Garam Masala darin leicht anrösten.

5

Die Kichererbsen, Cashewkerne und Kokosmilch zufügen und alles 30 Minuten köcheln lassen.

6

Das Curry mit Salz, Pfeffer sowie dem Abrieb und Saft der Zitrone abschmecken.

Tipp:

Mit Reis, Couscous oder etwas Fladenbrot servieren.

Studiobild Flotte Biene Wildblütenhonig Dosierspender

Naturreiner Flotte Biene Wildblütenhonig sorgt mit seinem ausgewogenen, gehaltvollen Aroma für unvergleichlichen Geschmack.

Zum Produkt

Mit so viel Liebe und feinem Langnese Honig gemacht – das reicht für zwei