Hauptgerichte

Überbackenes Lachsfilet mit Honig-Butterbröselhaube

4 Portionen

mittel 40 Min
kcal 700 pro Person

Zutaten

  1. 8 Stiele Thymian

  2. 1/2 Brötchen vom Vortag

  3. 30 g Mandelkerne

  4. 1 TL Senf

  5. 50 g + 1 EL weiche Butter

  6. 2 EL Gebirgsblütenhonig (Langnese)

  7. Salz

  8. 4 Tranchen (à ca. 120 g) Lachsfilet

  9. 800 g tiefgefrorene grüne Bohnen

  10. 1 Zwiebel

  11. 150 g Crème fraîche

  12. geriebene Muskatnuss

Zubereitung

  1. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen streifen. Für die Kruste Brötchen in sehr feine Würfel schneiden. Mandeln hacken. Brötchen, Mandeln, Senf, 50 g Butter, Honig, Hälfte des Thymians verrühren und mit Salz würzen.

  2. Fisch waschen, trocken tupfen, mit Salz würzen und Kruste auf den Tranchen verteilen. Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Zwiebel schälen, fein würfeln. 1 EL Butter erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Crème fraîche und übrigen Thymian unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.

  3. Bohnen abgießen, zurück in den Topf geben, Crème fraîche-Mischung unterheben und Bohnen in einer Auflaufform verteilen. Lachstranchen darauflegen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–30 Minuten überbacken.